25. November 2020
SIM

Handykarten

SIMDie mobile Kommunikation würde ohne Handykarten nicht funktionieren. Die Handykarte, auch SIM-Karte (Subscriber Identity Module) genannt, ist eine Chipkarte, die das Mobiltelefon durch Identifikation des Nutzers gebrauchsfähig macht. Mit der SIM-Karte stellen Mobilfunkanbieter den Mobilfunk-Usern mobile Telefonanschlüsse zur Verfügung. Herzstück der SIM-Karte ist ein kleines goldenes Modul, das als Prozessor und als Speicherplatz für Telefonnummern und SMS dient. Durch eine veränderbare PIN kann die Karte vor unbefugter Benutzung geschützt werden. Die SIM-Karten gibt es in drei Größen. Die gängigste Größe ist die zurzeit noch übliche Mini-SIM-Karte mit den Maßen 25mm × 15mm. Die Micro-SIM, auch Third Form Factor-Karte ist eine kleinere Version der Mini-SIM-Karte mit den Außenlängen von nur 15mm × 12mm. Um wertvollen Platz in kompakten Geräten einzusparen, wurde die Nano-SIM entwickelt. Ihre Abmessungen sind 40% kleiner als die der Micro-SIM.

Dienstleistung des Providers

Der Mobiltelefonnutzer hat bei der Wahl der Vertragsbindung mit dem Provider zwei Möglichkeiten. Je nach Nutzungsintensität kann eine Flatrate gebucht, oder die volumenabhängige Dienstleistung des Providers in Anspruch genommen werden. Der Mobilfunkteilnehmer erhält eine Handykarte des Providers, die in das eigene Mobiltelefon eingesteckt wird und dann von Provider freigeschaltet wird. Es gibt auch die Möglichkeit einen Vertrag mit SIM-Lock-Karte abzuschließen, die nur im Handy des Providers funktioniert. Vorteil dieser Variante ist, dass man kein eigenes Handy erwerben muss. Die Tarife für die Nutzung sind aber entsprechend teuer. Eine weitere Möglichkeit günstig mobil zu telefonieren, ist die Wahl einer Pre-Paidkarte. Mit dieser Handykarte ist man vom Provider unabhängig, was die Wahl des Handys angeht.

Pre-Paid-Karte

Die Prepaid-Karte für das Mobiltelefon ist eine Guthabenkarte zur Nutzung des Netzes eines Mobilfunkanbieters. Die Abrechnung erfolgt über ein vorausbezahltes Guthabenkonto. Die Handykarte kann jederzeit mit einem Gesprächsguthaben des Anbieters aufgeladen werden. Die Aufladung erfolgt anonym mit Hilfe von Aufladeguthaben, die im Handel erworben werden können.

Bildquelle: © Depositphotos.com / pejo

Schreibe einen Kommentar