25. Juni 2024

Warum Sie eine elektrische Zahnbürste mit Drucksensor brauchen

Als beliebte Wahl für die Zahnpflege stellt sich die elektrische Zahnbürste heraus. Damit lassen sich Zähne schonend und gründlich reinigen. Haben Sie gewusst, dass es elektrische Zahnbürsten mit einem Drucksensor gibt? Das ist eine innovative Funktion, denn diese hilf Ihnen, Ihre Gewohnheiten beim Zähneputzen zu verbessern und gleichzeitig Ihr Zahnfleisch zu schützen. Wie funktioniert der Drucksensor und welche weiteren Vorteile ergeben sich?

Was ist ein Drucksensor?

Den Drucksensor kann man sich als kleines Gerät vorstellen, da in den Griff oder den Bürstenkopf der elektrischen Zahnbürste integriert ist. Der Sensor misst, wie stark der Druck ist, den Sie beim Zähneputzen ausüben. Sie erhalten Feedback, wenn Sie zu fest aufdrücken. Dieses Feedback ist je nach Zahnbürstenmodell unterschiedlich. Manche Modelle vibrieren bei zu starkem Druck, andere machen sich akustisch bemerkbar oder geben ein Lichtsignal.

Wie funktioniert ein Drucksensor?

Hinder Drucksensortechnik in der elektrischen Zahnbürste steckt das Prinzip der Piezoelektrizität.

Bei mechanischer Belastung wird ein elektrisches Signal generiert. Während des Putzens registriert der Drucksensor die Kraft, die Sie auf die Borsten ausüben. Aber einem bestimmten Schwellenwert, sendet der Drucksensor ein Signal an die Zahnbürste. Diese gibt das entsprechende Feedback aus.

Welche Vorteile hat ein Drucksensor?

Es sind mehrere Vorteile, die den Drucksensor nützlich machen. Insgesamt können Sie damit ihre Zahnputztechnik verbessern. Einige neigen dazu, mit viel Druck die Bürste anzusetzen. Das kann zu Zahnfleischrückgang und Zahnschmelzabbau führen. Der Drucksensor gibt Ihnen die optimale Druckstärke vor, so dass Sie Ihre Zähne sanfter reinigen können.

Ein weiterer Vorteil ist der Schutz vor Abnutzung der Zähne. Zu festes Putzen könnte Ihr Zahnfleisch verletzen und auch den Zahn selbst schädigen. Die Zahnoberfläche kann sich durch die Borsten mehr abreiben, wodurch Risse oder Absplitterungen entstehen könnten. Mit dem Drucksensor lassen sich diese Folgen vermeiden.

Zudem wird Ihre Zahnbürste länger haltbar. Denn zu viel Druck nutzt auch die Borsten Ihrer Zahnbürste übermäßig ab. Das beeinträchtigt die Reinigungsleistung und Sie müssen öfters den Bürstenkopf austauschen. Mit dem Sensor schonen Sie Ihre Bürste und verlängern damit die Lebensdauer derer.

Fazit

Mit der elektrischen Zahnbürste mit Drucksensor schaffen Sie sich eine sinnvolle Möglichkeit an, Ihre Mundgesundheit zu verbessern, Ihr Zahnfleisch zu schützen und die Zähne vor Abnutzung zu bewahren. Die Lebensdauer Ihrer Zahnbürste wieder überdies verlängert, das spart letztendlich Geld. Sollten Sie sich also eine neue Zahnbürste demnächst anschaffen, nehmen Sie am besten eine elektrische Zahnbürste mit Drucksensor.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar