Sa. Dez 15th, 2018

Notebooks mobil und am Schreibtisch nutzen

Der große Vorteil beim Gebrauch eines Notebooks liegt auf der Hand: Mobilität. Das flexible Zugreifen auf Daten, Emails und Software während einer Geschäftsreise oder beim Aufenthalt im Hotel ist kaum mehr im Business wegzudenken. Für Mitarbeiter im Unternehmen, die mobil mit dem Notebook arbeiten, dasselbe aber auch im Büro am Schreibtisch nutzen möchten gibt es eine sogenannte Docking-Station. Mit dieser Andockstation kann sich der User mit seinem Notebook bequem im Firmennetz integrieren. Das Gerät wird dabei mechanisch über einen breiten Stecker mit der Docking-Station verbunden. Die Docking-Station selbst hat dann weitere Anschlüsse, die für Drucker, Monitor, Tastatur, Maus, Netzwerk und anderen Schnittstellen genutzt werden können. Bei der Anschaffung einer Dockingstation sollte man sich unbedingt vorher informieren, ob der Hersteller für das genutzte Modell eine passende Station anbietet.

 

Arbeitsplatz und Monitor aufeinander abstimmen

Bei komplexen Arbeiten am Bildschirm reicht ein Monitor oft nicht aus. Daher gibt es für neuere Notebook Modelle auch Andockstationen die mehrere Monitore bedienen können. Für jede Art Bildschirmarbeit sollte jedoch immer auf ein ergonomisches Umfeld geachtet werden. Besonders bei der Position des Monitors werden immer wieder Fehler gemacht. Daraus könnten körperliche Einschränkungen und gesundheitliche Folgen entstehen. Abhilfe schafft hier ein Monitor-Halter. Die Halterung lässt sich flexibel zu jeder Sitzhöhe und Sitzwinkel anpassen. Der Nacken- und Rückenbereich kann dadurch entspannt werden. Die Monitorhalterungen sind höhenverstellbar, drehbar und kippbar. Mit einem speziellen Monitorhalter von ergonomisches.de wird zu einem ergonomischen Bildschirmarbeitsplatz beigetragen. Sitzhöhe und Bildschirmhöhe sollten individuell anpassbar sein. Auch Tastatur und Maus können nach ergonomischen Kriterien ausgesucht werden. Jeder Mitarbeiter ist und arbeitet individuell. Das erfordert daher auch eine individuelle und persönliche Einrichtung des Arbeitsplatzes.

Schreibe einen Kommentar