Fr. Jul 19th, 2019

5 Tipps: Kauf und Installation einer Satellitenschüssel

Normalerweise platzieren Sie die Schüssel auf Ihrem Dach, an der Seite Ihres Hauses, auf einem großen Felsen in Ihrem Garten oder an einem beliebigen Ort auf. Die Schüssel (siehe hier) ist hier Ihre Hauptverbindung zu den Satelliten, die im Weltraum schweben. Sie muss also richtig ausgerichtet sein, um die Signale zu empfangen. Richtiges Ausrichten der Schüssel ist der schwierigste Teil der Installation und kann eine professionelle Installation rechtfertigen.

Satellitenfernsehen ist die beliebteste Art des Fernsehens auf dem derzeitigem Markt. Sie können weit über 100 Kanäle aus aller Welt empfangen. Außerdem ist Satellitenfernsehen auch deutlich billiger als Kabelfernsehen. So können Sie sehr günstig viele Programme empfangen und sehen.

Tipp 1

Als erstes müssen Sie eine Schüssel am Haus bzw. im Garten installieren, um einen Empfang zu bekommen. Diese sind bei vielen Händlern und Online-Anbietern erhältlich. Diese Schüssel bezeichnen Experten auch als LNB (Low Noise Block Downconverter). Bedenken Sie allerdings, dass Sie eine sogenannte Dual-LNB-Schüssel installieren müssen, wenn Sie mehrere Anschlüsse benötigen (zwei Geräte). Ihre Schüssel wird sich auf dem Dach Ihres Hauses befinden. Bringen Sie die Halterung an und schließen Sie das Gerät an. Danach müssen Sie die Satellitenschüssel mit Ihrem TV-Gerät verbiden (mit einem Kabel).

Tipp 2

Jetzt folgt die Einrichtung des Satellitenempfängers. Für kostenloses Satellitenfernsehen müssen Sie einen FTA-Empfänger installieren. FTA heißt Free to Air, mit dem Sie die meisten Satellitenfernsehübertragungen entschlüsseln können. Dieses Gerät unterscheidet sich nicht großartig von einem anderen Empfangsgerät. Sie stellen damit nur sicher, dass Sie kein PAY-TV-Dienst empfangen können. Trotzdem können Sie genügend Kanäle und Programme empfangen. Jetzt müssen Sie die Frequenzen der jeweiligen Kanäle scannen, um zu schauen, welche Sie alle empfangen. 
Wichtig: Die Einrichtunf einer Satellitenschüssel ist alles andere als einfach. Wenn Sie Probleme bekommen, sollten Sie einen Experten hinzuziehen, der Ihnen bei der Installation zur Hand geht oder es selbst erledigt. 

Tipp 3

Achten Sie beim Kauf eines HD-Systems darauf, dass Sie das entsprechende HD-fähige Gerät kaufen. Diese Geräte sind in der Regel etwas größer als eine typische Schüssel (ca. 60 cm) und haben oft eine ovale Form. Die HD-Geräte können mehr Satelliten aufnehmen, auch solche, die lokale HD-Kanäle übertragen. In dieser Schüssel befindet sich ein Gerät, das als LNB (Low Noise Blocker) bezeichnet wird. Es ist das hornförmige Ende, das sich vor der Schüssel befindet. Dieses Gerät filtert die hochfrequenten Satellitensignale aus anderen Funksignalen heraus und blockiert fremde Signale.

Tipp 4

Die Schüsseln können einen oder mehrere LNBs haben. Geräte mit mehr als einem LNB werden als Zwei-, Drei- oder Vierfach-LNB-Geräte bezeichnet. Die Entscheidung, wie viele LNBs und welche Antennenform Sie möchten, kann sehr verwirrend sein. Es hängt davon ab, wo Sie wohnen, welchen Dienst Sie abonnieren und wie viele Fernsehgeräte Ihr Satellit versorgen soll.

Tipp 5

Ein wichtiger Faktor ist, dass Single-LNB-Geräte nur einen einzigen DSS-Empfänger versorgen können. Wenn Sie verschiedene Programme gleichzeitig auf verschiedenen Fernsehgeräten sehen möchten, benötigen Sie mindestens eine Dual-LNB-Antenne. In den meisten Fällen sollten Sie mindestens eine Dual-LNB-Schüssel kaufen.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar