14. Juli 2020
Handy defekt

Handy- und Smartphonereparatur – das sollen Sie unbedingt wissen

Handy- und Smartphonereparaturen sollten nur von versierten und fachlich orientiert aufgestellten Reparaturpartnern durchgeführt werden. Professionelle Smartphone und Tablet Reparaturen können von solchen Werkstätten durchgeführt werden, in denen erfahrene Mitarbeiter die Reparaturen schnell und zuverlässig durchführen. Der Reparatur-Service kann dabei für Business- und Privatkunden umgesetzt werden. Bei der Wahl der Reparaturwerkstatt könnte der Verbraucher die Betriebe bevorzugen, die sich in seiner Nähe befinden. Eine Google-Suche mit der eigenen Standortfreigabe leistet hier gute Dienste. Dabei sollten Verbraucher sichergehen, dass wirklich nur Markenreparaturen durchgeführt werden. Einige Anbieter haben auch Express-Reparaturen im Programm, gegen Aufpreis.

Häufige Reparatur-Fälle

Zu den wohl häufigsten Fällen einer Handyreparatur gehört wohl der Austausch des Displays und der Austausch des Akkus. Auch zerstörte und verkratzte Cases werden von Reparatur-Werkstätten problemlos ausgetauscht. Mit der Nutzungsdauer schwindet auch die Funktion bestimmter Buttons, die am Gehäuse angebracht sind; beispielsweise der Home-Button – kein Problem für die Reparatur-Profis.

Ebenfalls reparaturbedürftig können die Kartenleser eines Smartphones oder Tablets werden – das betrifft den SIM- oder SD-Kartenleser. Ein klassischer Reparaturfall entsteht durch Wasserschäden. Dabei können Lautsprecher, Mikrofon und Kamera in Mitleidenschaft gezogen worden sein.

Was bei der Wahl eines Reparatur-Dienstleisters beachtet werden sollte

Ein wesentlicher Faktor, der bei der Wahl der Werkstatt ins Gewicht fällt, ist, dass der Service-Partner auch vollständige Reparaturen vornehmen und das Gerät in den Originalzustand zurückversetzen kann. Bietet der Service eine Garantie für die Reparatur an, umso besser. Des Weiteren kann der Kunde den Service-Betrieb auf folgende Punkte checken:

  • Werden Markenersatzteile verwendet (z. B. bei Samsung Galaxy Geräte)
  • Werden Daten gesichert, beispielsweise durch ein Backup des Geräts?
  • Wird das Gerät nach der Reparatur wieder sofort einsatzfähig sein?
  • Sind alle Apps und Einstellungen nach der Reparatur vollständig zur Verfügung?
  • Welche Kosten entstehen für die Fehlerdiagnose?
  • Besteht die Möglichkeit das Smartphone oder Tablet kostenlos zur Reparatur einzuschicken?
  • Wird ein kostenloser Kostenvoranschlag erstellt?
  • Kann das Gerät auch direkt vor Ort in der Reparaturwerkstatt innerhalb von 1-2 Stunden repariert werden?
  • Werden faire Preise berechnet? Hier lohnt sich der online Vergleich.

Fazit

Wenn das mobile Endgerät beschädigt ist, sollten sich Verbraucher auf ein fachlich ausgebildetes Team verlassen können. Vor allem die Preisfrage ist für den Kunden Dreh- und Angelpunkt für die Auftragserteilung. Für Businesskunden sollten natürlich passende Verträge ausgehandelt werden können. Eine offene Präsentation von Preis und Serviceleistung nimmt dem Verbraucher die Hürde sein Gerät für eine Reparatur abzugeben.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)