Mi. Sep 26th, 2018

Notebooks – flach, leicht und immer mehr Leistungen

Gute Notebooks enthalten fein aufeinander abgestimmte Komponenten, die optimal zusammenarbeiten und so trotz kleiner Größe, viel Leistung bieten. Dennoch gilt die Faustregel: Nach etwa 3 Jahren ist die Technologie eines Notebooks als überholt anzusehen. Aktuelle Modelle bieten eine höhere Auflösung, einen schnelleren Prozessor und zahlreiche andere technische Raffinessen.


Neuheiten und Trends 

Immer flacher und kompakter sollen sie sein. Laptops, die auch als Lifestyle-Produkte vermarktet werden. Elegante, schicke Designs gepaart mit Gehäusen, die Millimeter für Millimeter flacher werden. Weniger als einen Zentimeter sind die Spitzenreiter inzwischen nur noch dick. Ein weiterer Trend: der fließende Übergang zwischen Notebook und Tablet. Die sogenannten „Convertible“- oder „Detachable“-Geräte bieten gewissermaßen ein Rundum-sorglos-Paket dank der 2-in-1-Funktionalität. Das Notebook lässt sich hierbei je nach Geräteart entweder durch das Zusammenklappen von Display und Gehäuse oder durch das vollständige Abnehmen des Bildschirms von der Tastatur zu einem Tablet umwandeln und bietet so die volle Flexibilität für den Nutzer.

Doch auch die technische Qualität entwickelt sich mithilfe neuerer Technologien ständig weiter. So erhalten Laptops zunehmend die bislang von Fernsehern bekannte 4K-Auflösung und ultrahohen Dynamikumfang.
Gleiches gilt auch für die Akkulaufzeiten, die dank neuer Chips stetig effizienter werden und so immer längere Laufzeiten trotz höherer Leistung bieten.

Wie viel Geld man für ein Notebook einplanen sollte

Die aktuelle Preisspanne beginnt bei etwa 200 € bis 350 € für kleinere Geräte, die den einfachsten Anforderungen, wie Texte schreiben und lesen oder auch Videos ansehen, genügen. Die Bildschirmgröße ist in diesem Bereich zumeist bei etwa 11,6-14 Zoll anzusiedeln. Bei einem Notebook 13 Zoll zu wählen, ist eine gute Standartgröße. Bei Geräten für rund 500 € steigt die Leistung in allen Bereichen deutlich an: schnellerer Prozessor, mehr Speicherplatz und eine höhere Displayauflösung. Häufig erhält man in diesem Preissegment das gängige 15,6-Zoll-Display. Ist ein größerer Bildschirm gewünscht, sollte man sich nach einem 17,3-Zoll-Gerät umschauen.

Wenn mit CPU-hungriger Software gearbeitet werden soll oder der Laptop auch beim Gaming zum Einsatz kommt, sind rund 800 € ein grober Ansatzpunkt. Im oberen Preissegment für 1000 € und mehr erhält man neben noch höherer Leistungsfähigkeit für das Gaming und Ähnlichem, häufig auch Displays mit 4K-Auflösung, besonders flache Gehäuse oder die 2-in-1-Funktionalität. Hier muss jeder selbst entscheiden, was für Extras und Zubehör benötigt werden und welchem Einsatzzweck das Notebook dienen soll.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar